Thermotherapie

Durch gezielte Wärme wird die Durchblutung gefördert, die Schlackestoffe abtransportiert, Muskulatur entspannt und so eine Schmerzlinderung erreicht.

Durch gezielte Kälte werden entzündete Gebiete beruhigt, Schwellungen gehen zurück, gereizte Nerven werden im wahrsten Sinne des Wortes "kalt" gestellt und so wird auch hier Schmerz reduziert.

Elektrotherapie/ Reizstromtherapie

Das sog. TENS wirkt über 2 Systeme.

Die so genannte "Gate Kontroll Theorie" besagt, dass im Rückenmark, wo alle Impulse aus dem Körper gebündelt und zum Gehirn weitertransportiert werden, Tore bestehen, durch die nur bestimme Mengen an Informationen durchgeleitet werden. Wird diese Menge überschritten, macht das Tor zu und es kommt nichts mehr durch.

Da das Gehirn nach dem Motto arbeitet "was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß", heißt dies nach einer TENS Therapie: Es wird kein Schmerz mehr weitergeleitet, also tut auch nichts weh.

Außerdem bewirkt die Stimulation der Nerven mit geringen elektrischen Reizen, dass die Synapsen (die Verbindungstellen zwischen 2 Nerven) ausgelaugt werden. Auch hier bedeutet dies wieder, dass danach kein Schmerzreiz mehr weitergeletitet wird und damit nichts im Gehirn ankommt.